Die Krise hat auch uns schwer getroffen. Kunst, Kultur und Bildung – unsere Hauptarbeitsfelder – sind durch Corona extrem eingeschränkt. Seit den Lockerungen ist zwar etwas Land in Sicht, doch sind wir weit von der sogenannten „Rückkehr zur Normalität“ entfernt.

Die Krise als Chance

Manchmal fällt es schwer, in einer Krise den Fokus auf die positiven Dinge zu lenken. Ich selbst habe eine Krise dieses Ausmaßes noch nicht erlebt, ähnlich wie vermutlich die meisten Menschen meiner Generation. Diese Krise fordert uns viel ab, fordert Veränderungen. In unserem Handeln, in unserem Denken. Darin liegt eine Chance.

 

Glücklicherweise sind wir weiterhin guten Mutes. Wir arbeiten aktiv und kreativ und sind dankbar für neue Aufgaben.

Kopf hoch, halten Sie durch, und bleiben Sie gesund!

Herzlich

Achim Weinberg
mit Michaela Voß und Steffi Probst

Bücher gestalten

Seit etwa drei Jahren hat unser Büro einen weiteren Fokus: die Buchgestaltung. Für Künstler, Architekten und Museen gestalten wir ganz besondere Bücher. Dabei legen wir großes Augenmerk auf die Auswahl der Materialen, Haptik, Lesefreundlichkeit und Dramaturgie. Sehen Sie selbst! mehr


jb architekten

Ein Buch wie eine Betonplatte

Die Chemie muss stimmen, um so ein Projekt zu stemmen. Und hier stimmt sie exzellent. Jürgen Bisch von jb architekten gewährte uns große Freiheit, bei der Gestaltung dieses 250 Seiten starken großformatigen Bildbands.  > mehr


Günter Derleth

Fünf Tage im Garten

Die wundervollen Lochkamerafotografien Günter Derleths sind  bekannt und geschätzt – den Künstler persönlich kennenzulernen, und mit ihm gemeinsam ein Buch zu gestalten – ganz wunderbar!  > mehr


Dani Karavan

Way of Human Rights

Für Dani Karavan einen Katalog zu gestalten, ist eine große Ehre. Thomas May, erstem Vorstand des KREIS, ist etwas Großes gelungen. Er konnte Dani Karavan (Paris/Tel Aviv) dafür gewinnen, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der „Straße der Menschenrechte“, eine Ausstellung in unserer KREIS Galerie zu machen, und hierfür persönlich nach Nürnberg zu kommen.  > mehr


Beate Baberske

Angesicht

Beate Baberske hat mit ihrer textilen Installation AN GE SICH T, zum Evangelischen Kirchentag in Berlin, einen wunderbaren spirituellen Raum geschaffen. Tanzperformances, Chor, Textperfomance, Abendmahl, DJ-Party, Stille und Bewegung – so kann Kirche im 21. Jahrhundert aussehen!  > mehr


Gottfried Müller

Schwallungen

Gottfried Müller ist ein ganz besonderer Künstler … ok, jeder Künstler ist besonders, … nein, jeder Mensch ist besonders … na gut, ein vielleicht bisschen besonderes Buch über diesen Herrn Müller mit seinen Schwallungen.  > mehr



 

Kommunikation für Kultur, aus Überzeugung

Wir stehen hinter dem, was wir tun.

Für Kultur, Kunst und Bildung tätig zu sein, war und ist eine bewusste Entscheidung – eine Entscheidung für kulturelles Interesse, für Qualität und für echte Inhalte!

 

Mit viel kreativem Engagement

betreuen wir viele Bildungseinrichtungen. Wir gestalten erfolgreich für Veranstaltungshäuser, bewerben Konzerte, Theater, Ausstellungen und Festivals. Kataloge und Bücher konzipieren wir z. B. für Künstler und Architekten.

 

 Unseren Projekten widmen wir uns mit Herz und Verstand. Die Treue vieler Kunden über Jahrzehnte gibt uns die Bestätigung.

> mehr



Friday For Future

Wir sind dabei

Dran bleiben, fürs Klima!

 

Was Greta Thunberg in Gang gesetzt hat, ist enorm wichtig für unsere Zukunft. Derzeit ist das Thema in den Medien, und auch in unserem Bewusstsein, von Corona verdrängt worden. Doch die Friday for Future Bewegung ist stark, und wird sicher ihren Weg fortsetzen.  (Foto: Michaela Voß)


 

CD-Design

Im Laufe der letzten Jahre gestalteten wir eine Reihe von CD-Covern. Dieser Artikel ist aktuell in Bearbeitung. > mehr


IHK Website Award – Sonderpreis

Ausgezeichnet

„Die Jury lobte die starke Bildsprache und die gelungene Typografie“ (IHK)

Der neue Webauftritt unseres langjährigen Kunden nürnberger burgtheater hat beim Website Award der IHK den Sonderpreis erhalten. Erstellt haben wir den Relaunch gemeinsam mit Petra Zimmerer (Büro für Gestaltung) und Markus Schuster (Programmierung). > mehr